Am 28. und 29.10 findet die Anlieferung der Scheiben und Rahmen für die übergroßen Fensterfronten mit Hilfe eines Autokrans statt. In den kommenden zwei Wochen werden diese ca. 300 kg schweren Elemente installiert. Jede Wohnung erhält zwei Schiebeelemente, welche eine Öffnung von 4 m Breite ermöglichen.

Parallel wird mit den Arbeiten an der Gebäudefassade begonnen. Hier wird ein vorgehängtes, hinterlüftetes Fassaden-System verwendet. Diese Systeme bieten einerseits energetische Vorteile, zeichnet sich zusätzlich aber auch dadurch aus besonders pflegeleicht und langlebig zu sein.